Beyond agile – neue Me­tho­den oder neu­es Den­ken?


beyond agile

Am 01.07.2020 er­schien mein Ar­ti­kel be­yond agile  auf t2informatik und bot An­lass für hef­ti­ge Dis­kus­sio­nen. So man­cher agi­le Coach dach­te, ich wür­de nur fal­sche Agi­li­tät ken­nen und woll­te mich über rich­ti­ge Agi­li­tät auf­klä­ren. Dass sich mei­ne Kri­tik auf ra­tio­na­les Den­ken  be­zieht, muss­te her­aus­ge­ar­bei­tet wer­den. Hier nun der Fol­low-up.

Inhaltsübersicht

Agilität ist in aller Munde

Schon 2019 habe ich einen Artikel darüber geschrieben, dass Agilität nur ein Anfang, aber keine  tragfähige Zukunftsstrategie ist. Es war der Artikel, mit der größten Resonanz. Vielleicht hätte ich mich damals als beyond-agile Berater positionieren sollen, aber meine Ambitionen sind größer.

Ich möchte das Leid auf der Welt transformieren und das geht nur, indem wir unsere Denkweise ändern. Meine Positionierung ist die eines Transformations-Experten, der Innovation durch Neues Denken bewirkt.  Unter Innovation verstehe ich die Zusammenführung von ökonomischem Erfolg und der Umsetzung einer neuen Werte- und Arbeitskultur. Genau deshalb brauchen wir Neues Denken, weil Rationalität nicht in der Lage ist, widersprüchliche Ziele zu erreichen.

Der aktuelle Artikel auf t2informatik ist kein Fachartikel, wie ich sie im Projektmagazin.de veröffentlicht habe. Es ist auch keine journalistische Glanzleistung. Es ist eine Einladung, die umjubelte Strategie der agilen Unternehmensführung zu hinterfragen. Hier als pdf

Agilität ist nicht die Lösung

Agilität gehört sicher zu dem besten, wozu der Verstand fähig ist. In der Praxis zeigen sich zwei Aspekte, an denen sich meine Kritik orientiert:
Erstens löst Agilität nicht nur Probleme, sondern schafft auch neue. Es ist also keine Lösung für Komplexität, sondern eine Strategie darauf zu reagieren.  

Zweitens zeigt sich, dass nicht die Methode das entscheidende Kriterium für Erfolg ist, sondern das Mindset. Deshalb würde man gerne agile Mindsets erzeugen. Diese Abhängigkeit von der Bewusstseinsstufe der Anwendung gilt übrigens für alle Methoden, nicht nur für Agilität. Aber weil Agilität der neue Heilsbringer sein soll, ist die Erkenntnis so bitter, dass die Methodik (korrekterweise die Prinzipien) nicht genügt. 

Mindsets und Kultur verändern

Rationalität ist eine Sichtweise auf die Welt, welche Innerlichkeit und Subjektivität ausschließt. Weil diese inneren, lebendigen Dimensionen stets ignoriert werden, haben wir soviel Leid und Stress auf der Welt. Wenn innere Dimensionen erreicht werden sollen, dann geht das eben NICHT mit dem Verstand. Es kann keine Methode geben, um Mindsets nach Wunsch zu gestalten, weil es sich dabei nicht um Wissen, sondern um Erkenntnis über die Welt handelt. Was das konkret bedeutet, habe ich in dem Essay Der Komplexität mit neuem Bewusstsein begegnen herausgearbeitet. Gerne sende ich es Ihnen als pdf. zu, wenn Sie mir eine E-mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! senden. 

Mit Entdeckung der Bedeutung von Kultur und Motivation für den Geschäftserfolg entwickelte sich ein neues Geschäftsfeld. Unternehmenskultur und Mindsets wurden zum Objekt von Beratung, das man messen, steuern und optimieren möchte.
  
Auf so eine Idee kann nur der Verstand kommen, denn die innere Welt der Natur und der Menschen lässt sich nicht mit Denken im Ursache-Wirkung Modus erfassen oder verändern. Das hindert Berater nicht daran es zu tun und Erfolge in bunten Charts zu präsentieren. Es wird nicht verstanden, dass Innerlichkeit nicht von außen analysierbar ist und sich sowohl einer Objektivierbarkeit, als auch einer Mechanik der Steuerbarkeit entzieht. 

In der östlichen Philosophie stand von jeher der Geist als schöpferisches Wirkprinzip im Zentrum. Dort finden sich die Prinzipien zum Umgang mit Wandlungsphasen, die nicht auf dem Kausalitätsprinzip – sondern auf der Synchronizität innerer und äußerer Muster basieren. Wir verbinden östliches und westliches Denken in unserer Arbeit, deshalb können wir sowohl Kultur, als auch Organisationsstrukuren verändern.  

Geht man jedoch mit dem Verstand an die Veränderung von Werten und Kultur, so läuft es in der Regel darauf hinaus, dass man Menschen die Botschaft Sei anders überbringt. Der Soll-Zustand ist definiert, dann können die Meilensteine folgen. Sei offen, habe Vertrauen, sei flexibel, sei engagiert und ko-operiere. Es gibt wohl keinen zuverlässigeren Weg, um innere Widerstände zu erzeugen als Menschen zu sagen, sie sollen anders sein, als sie sind.

Innerlichkeit verstehen

Innerlichkeit ist eine Dimension des Geistes, die nach anderen Naturgesetzen funktioniert. Diese Erkenntnis ist ein Paradigmenwechsel. Wer ihn vollzieht, der versetzt sich selbst in die Lage, die Welt in ihrer Ganzheit zu verstehen und zu gestalten. Geist ist ein Intelligenzzentrum, das allen Menschen zur Verfügung steht. Der Haken daran ist, dass der Verschluss des Verstandes durchbrochen werden muss, um zum trans-rationalen Geist vordringen zu können.

Es geht am einfachsten, wenn man beobachten und erfahren kann, wie sich Probleme aus der Meta-Perspektive des Geistes lösen lassen. Habe ich Ihr Interesse geweckt? 

Fazit

Beyond agile ist die Erkenntnis, dass Methoden nebensächlich sind, wenn es um die Veränderung von Unternehmen geht. Unternehmenserfolg ist davon abhängig, dass innen und außen kohärent sind, dass Strukturen und Prozesse sowie Motivation und Kultur auf die selben Ziele einzahlen. Diese Kohärenz herzustellen ist die Ausrichtung unseres Konzepts Wandel, ohne zu kämpfen


 ▶ Ver­ein­ba­ren Sie jetzt Ih­re kos­ten­lo­se Erst­be­ra­tung!
☏ 069.42603751 ✉ Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Verwandte Artikel