Para­digmen­wech­sel - neues Denken

paradigmenwechsel neues denken

Ein Pa­ra­­dig­­men­­wech­­sel be­­deu­­tet die Ver­­­än­­de­r­ung grund­le­gen­der Rahmen­be­din­gun­gen. Die Digi­ta­li­sie­rung hat die glo­ba­len Rahmen­be­din­gun­gen schnel­ler ver­ändert, als sich das Denken der Menschen entwickeln konnte. Es gibt eine Dysbalance der Komplexität zwischen Umwelt und Menschen. 

Die wichtigsten Themen von Insiderooms.de

tags insiderooms

Second-Tier Thinker - Was ist das?

second tier thinker

Die Ent­wick­lungs­theo­rie Spiral Dynamics ba­siert auf der Idee komplexer werdender Be­wusst­seins­stu­fen, wel­che die Mensch­heit  in ihrer Ent­wick­lung durch­läuft. Second-Tier Thinker sind Men­schen, deren Denk­weise einem Be­wusst­seins­level der zwei­ten Ord­nung (Second-Tier) entspricht.

Spiral Dynamics - Kurze Einführung

spiral dynamics

Spiral Dynamics ist eine Ent­wick­lungs­theo­rie des Men­schen, wel­che von dem ame­rika­nischen Psy­cho­logen Dr. Clare W. Graves un­ter dem sper­rigen Na­men The Emer­gent Cyc­lic Double-­He­lix Mo­del of Adult Bio­psycho­social Sys­tems De­vel­opment  in jahr­zehn­te­lan­ger For­schungs­ar­beit ent­wickelt wur­de.

Was sind WMeme nach Graves?

Was sind WMeme

Meme sind Ideen, Gedan­ken, Infor­mations­muster, die sich durch Kommu­nika­tion  verbreiten. Sie sind das kul­tu­rel­le Pendant zum bio­chemischen Gen; sie re­pro­duzieren sich selbst, in­ter­agie­ren mit ihrer Um­ge­bung und passen sich ihr an.

Unternehmenskultur basiert auf Werten

unternehmenskultur basiert auf werten

Unternehmenskultur besteht aus all den un­ge­schrie­be­nen Ge­set­zen die re­geln, wie Dinge in einem Unt­er­nehmen ge­hand­habt werden. Sie bil­det die Struk­tur für das Den­ken und Han­deln von Füh­rungs­kräften und Mit­arbeitern.

Stöhnen ist sinn­voll, jam­mern hilft gar nicht!

stoehnen statt jammern

Stöhnen ist eine unterschätzte Technik des Loslassens. We­sent­lich beim Stöh­nen ist, dass man es nach ei­ner An­stren­gung oder Frus­tra­tion prak­ti­ziert. Jammern hingegen dehnt den Zustand des Opferseins aus und hält ungute Gefühle aufrecht.

Individuation nach Carl Gustav Jung

Individuation nach C.G.Jung

Der In­di­vi­du­ations­pro­zess von la­tei­nisch indi­vi­du­are sich un­teil­bar/un­trenn­bar machen ist die Ent­wick­lung ei­nes Men­schen zu et­was Ein­zig­ar­tigem, zu dem Indi­vi­duum, wel­ches er wirklich ist. Das Zitat Werde der du bist geht auf den griechischen Dichter Pindar (522 v.Chr. - 445 v.Chr.) zurück und wurde von vielen Denkern, so auch von Jung aufgegriffen. Es meint, erkenne das Potenzial, das in dir steckt.