Unternehmenskultur basiert auf Werten

unternehmenskultur basiert auf werten

Unternehmenskultur besteht aus all den un­ge­schrie­be­nen Ge­set­zen die re­geln, wie Dinge in einem Unt­er­nehmen ge­hand­habt werden. Sie bil­det die Struk­tur für das Den­ken und Han­deln von Füh­rungs­kräften und Mit­arbeitern.

Stöhnen ist sinn­voll, jam­mern hilft gar nicht!

stoehnen statt jammern

Stöhnen ist eine unterschätzte Technik des Loslassens. We­sent­lich beim Stöh­nen ist, dass man es nach ei­ner An­stren­gung oder Frus­tra­tion prak­ti­ziert. Jammern hingegen dehnt den Zustand des Opferseins aus und hält ungute Gefühle aufrecht.

Individuation nach Carl Gustav Jung

Individuation nach C.G.Jung

Der In­di­vi­du­ations­pro­zess von la­tei­nisch indi­vi­du­are sich un­teil­bar/un­trenn­bar machen ist die Ent­wick­lung ei­nes Men­schen zu et­was Ein­zig­ar­tigem, zu dem Indi­vi­duum, wel­ches er wirklich ist. Das Zitat Werde der du bist geht auf den griechischen Dichter Pindar (522 v.Chr. - 445 v.Chr.) zurück und wurde von vielen Denkern aufgegriffen. Es meint, erkenne das Potential, das in dir steckt.

Sozialer Jetlag muss nicht sein!

Sozialer Jetlag muss nicht sein

An Jetlag leiden nicht nur Globetrotter, sondern rund die Hälfte aller Deutschen. Täglich spüren Sie die Auswirkungen davon, dass ihre Arbeitszeiten sie zwingen aufzustehen, obwohl die innere Uhr noch auf Schlafen gestellt ist. Unternehmen können die Gesundheit und Bindung ihrer Mitarbeiter erheblich verbessern, wenn sie sozialen Jetlag verhindern.

Betriebliche Gesundheitsförderung stärkt die  Unternehmenskultur

betriebliche gesundheitsfoerderung staerkt die unternehmenskultur

Die Mehrzahl der krank­heits­beding­ten Aus­fall­ta­ge lässt sich auf zwei Kern­pro­ble­me zu­rück­füh­ren: Als Er­stes ist Stress zu be­nen­nen, der von der Welt­gesund­heits­or­ga­ni­sa­tion WHO als größ­tes Ge­sund­heits­ri­si­ko des 21. Jahr­hun­derts ein­ge­stuft wird.
Die zweit­größ­te Pro­ble­ma­tik ent­steht durch ein­sei­tige kör­per­liche Be­las­tung­en, vor­ran­gig Sit­zen und Be­we­gungs­man­gel.

Integrale Raumplanung schafft spürbaren Mehrwert

integrale raumplanung schafft spuerbaren mehrwert

Integrale Raumplanung ist ein Konzept, wel­ches wir entwickelt haben. Es analysiert und optimiert sämt­liche Ebe­nen des Rau­mes,  die Ein­fluss auf die kör­per­liche, see­lische und gei­sti­ge Ge­sund­heit von Men­schen ha­ben.
Integrale Raumplanung schafft einen spürbaren Mehrwert und ist ein äußerst effektives Mittel zur Verbesserung der Mitarbeiterbindung (Employer Branding).

Komplexität souverän managen 

komplexitaet souveraen managen

Globalisierung und Digitalisierung haben die Welt grundlegend verändert. An die Stelle von linearen und planbaren Prozessen ist Komplexität getreten, die völlig andere Denkmuster, Werte, Prozesse und Management Strategien erfordert, als im Ökonomisierungszeitalter entwickelt wurden.