Holistisches Change Management Holistisches Change Management ist ein fließender Prozess

Holistisches Change Management ist eine neue Art der Transformation, die Unternehmen in lebendige, zukunftsfähige Organisationen wandelt, welche Ökonomie, Nachhaltigkeit, Sinn und Leistungsfreude verbinden – ohne zermürbende Change Prozesse.

Inhaltsübersicht

Zukunftsfähig durch Wandlungsfähigkeit

Die Welt wandelt sich in rasantem Tempo und den meisten Unternehmen ist bewusst, dass auch sie sich wandeln müssen, um zukunftsfähig zu sein.
Dabei stehen neben Digitalisierung und neuen Technologien drei Aspekte im Fokus:

#1 Die Erhöhung des Innovationstempos
#2 Die Attraktivität als Arbeitgeber für neue Generationen von Arbeitnehmern
#3 Der Wertewandel in der Gesellschaft, der eine Verbindung von Ökonomie mit Ökologie und Gemeinwohl erwartet.

Die Logik der Natur besagt, dass es nicht die Stärksten, und nicht die Intelligentesten sind, die Überleben, sondern die, die am meisten zum Wandel bereit sind.



Verändern können wir Bauwerke und Maschinen, aber nichts, was lebendig ist. Denn alles, was lebt, kann sich nur selbst verändern, indem es sich verwandelt.

Gerald Hüther



Wandlungsfähigkeit entwickeln

Die Wirklichkeit besteht aus dynamischen Flüssen von kreativen Spannungen in lebendigen Systemen. Sie ist fortwährender Wandel. Die Intention von Unternehmen muss sein, die Veränderungen zu ihrem Vorteil zu nutzen. Wir haben 12 Prinzipien benannt, welche den Umgang mit der Vuca-Welt mühelos machen, die VUCA-Welt Kompetenz.

So wie man Segeln nicht auf stiller See erlernt, erlernt sich der Umgang mit Komplexität am besten in Krisen und unter Stress. Unser Ansatz ist pragmatisch, wir begleiten unsere Kunden im Alltag und bewirken Transformation on the fly.


Changing the change

Unternehmen waren schon immer darauf ausgerichtet, reibungslose Abläufe durch Standardisierung herzustellen. Mit der gleichen Standardisierungslogik sollen agile Strukturen und Methoden Zukunftsfähigkeit erzeugen, doch der Plan geht nicht auf. Erstens lässt sich Selbstorganisation nicht anordnen, zweitens ist Agilität nicht in der Lage, mit Komplexität souverän umzugehen, es ist nur Reaktion.

Change ist das Abstrampeln an einem Wunschszenario, das durch Widerstände boykottiert wird. Wie wäre es stattdessen, die Widerstände aufzulösen und die Dinge fließen zu lassen? Statt ein ideales Zukunftsbild zu entwerfen, wie agil, teal, innovativ man sein möchte, begibt man sich ergebnisoffen auf die Reise der Potenzialentfaltung.

Innovation und Agilität sind natürliche Verhaltensweisen von kreativen Geistern. Ist ein Unternehmen insgesamt zu träge, dann gilt es die Blockaden zu finden, die Leistungsfreude verhindern. Blockaden sind in der Regel unbewusst, mit Rationalität kommt man nicht weiter.

 

Erst wenn du weißt, was du tust, kannst du tun, was du willst.

Moshé Feldenkrais

 

Wandel holistisch bewirken

Wir beobachten, wie Menschen ihren Arbeitsalltag gestalten und wie sie mit Problemen umgehen. Handlungsvarietät ist der Schlüssel für den Umgang mit Komplexität. Es geht also darum, neue Verhaltensweisen anzuregen und die verborgenen Ursachen zu finden, die verhindern, dass Arbeit mit Kreativität und Liebe gemacht wird. Das ist der Idealzustand für jeden Arbeitnehmer, es ist Flow und unsere Definition von Real New Work. 

Das flächendeckende Scheitern von Change Prozessen beruht darauf, die Dinge ausschließlich rational steuern zu wollen. Ursache-Wirkung-Denken erfasst nur einen Bruchteil der Wirklichkeit, 95% allen Verhaltens wird über andere Mechanismen gesteuert. Hier sitzen die Potenziale für erfolgreiche Transformationen.

Unser holistischer Ansatz umfasst alle Dimensionen des Seins, die bewussten und die unbewussten. Unser Werkzeug ist die energetische Ebene, denn das Unbewusste lässt sich rational nicht fassen. Der Fokus liegt auf der Mühelosigkeit, die sich einstellt, wenn man erstens nichts ausgrenzt, und zweitens der Logik der Natur folgt.

Sich über Perspektiven zu streiten, ist wirklich sinnlos. Jeder Mensch hat recht in seiner Wirklichkeitskonstruktion. Was erfolgreiche Teams ausmacht, ist die Fähigkeit, trotz unterschiedlicher Ansichten harmonisch zusammen zu arbeiten, und das ensteht durch Team-Spirit, der wiederum einen Frage der Energie ist. 

Das Fundament jeder wandlungsfähigen Firma ist das Kohärenz-Gefühl, die Klarheit und Sicherheit, die es braucht, damit Menschen nicht nur Dienst nach Vorschrift machen, sondern sich selbst voll einbringen und Freude an ihrer Arbeit haben. Für Arbeitgeber gilt es zu verstehen, dass sie die Motivation ihrer Mitarbeiter nicht kaufen können. Stress und Druck sind Garanten für nachlassende Leistungsfreude, und diese Energie gilt es zu wandeln.



Holistisches Change Management ist die konsequente Ausrichtung auf das Wohl des Ganzen – bei maximaler Unterstützung des Einzelnen.

 

Fazit Holistisches Change Management

Holistisches Change Management erzielt bessere Resultate mit weniger Aufwand, weil es die Dynamik der Wirklichkeit nutzt, statt sie zu bekämpfen. Es entfaltet die Potenziale von Unternehmen, schneller, agiler und innovativer zu werden, um zukunftsfähig zu sein.

Wandel kann nur von innen erfolgen, deshalb müssen die Hindernisse aus dem Weg geräumt werden, die das Kohärenz-Gefühl blockieren. Wahre  Effizienz entsteht aus Begeisterung, aus Team-Spirit und gemeinsamen Visionen. Die Methoden und Strukturen spielen eine untergeordnete Rolle.


 ▶ Sie möchten Ihre persönliche – oder die Situation in ihrem Unternehmen unmittelbar verbessern? Ich unterstütze Sie gern!  Silke Nierfeld
☏ 069.42603751 ✉ mail@insiderooms.de

  

Verwandte Artikel