Innovation durch Paradigmenwechsel

innovation durch paradigmenwechsel

Komplexität zu nutzen, statt sie zu bekämpfen ist der Schlüssel für Innovation und Kulturwandel, die zukunftsfähig machen. Das ist ein Paradigmenwechsel, von einem starren, elementaristischen zu einem dynamischen, fließenden Weltbild. 

Inhaltsübersicht

Was ist das Wesen von Innovation?

Das Wesen von Innovation ist Veränderung. Veränderung kann bedeuten etwas Vorhandenes weiterzuentwickeln (inkrementelle oder evolutionäre Innovation), oder eine neue Idee in ein Produkt oder eine Dienstleistung umzusetzen (revolutionäre Innovation). Hat eine Innovation die Macht, die Spielregeln des Marktes oder des Nutzerverhaltens zu verändern, so nennt man sie disruptiv.

Relativ neu ist der Begriff der frugalen Innovation, die eine vereinfachte und anwendungsorientierte Lösung bezeichnet, um neue, preissensible Segmente am Fuße der sozioökonomischen Pyramide zu erschließen. Es ist die Gegenentwicklung zum immer mehr, immer besser.

 

Fortschritt besteht nicht in der Verbesserung dessen was war,
sondern in der Ausrichtung auf das,
was sein wird.

Kahlil Gibran

 

Wie entsteht Innovation?

Innovation sollte idealerweise aus etwas Neuem, bislang Unbekanntem entstehen. Dafür ist der Verstand kein guter Berater, denn er befasst sich mit dem Bekannten, Bewussten. Der Geist, unser Unterbewusstsein, ist die Quelle für Kreativität, denn er ist der Zugang zu den unbegrenzten Möglichkeiten. 

 

Wie lässt sich Innovation fördern?

Innovation zu erzeugen ist ein großes Thema in der Business Welt, dem man mit allerlei Tools auf den Fersen ist, z. B. Design Thinking. Die Idee Unbekanntes, Unbewusstes mit Werkzeugen des Verstandes hervorzubringen sollte man allerdings hinterfragen. 

Sicher entstehen gute Ideen auch dadurch, dass man bekannte Dinge neu kombiniert oder Ziele auf anderen Wegen erreicht. Großartige Ideen haben meist die Eigenschaft, radikal neu zu sein. Wir wissen von großen Denkern wie Newton oder Einstein, dass ihre Einfälle Geistesblitze waren, die in Momenten entstanden sind, wenn sie nicht auf einem Problem herumdachten. Ein entspannter Geist erzeugt die besten Ideen!! Es geht also darum die Umstände zu schaffen, die für die Entspannung des Geistes und die Steigerung der Kreativität förderlich sind. 

Wie steigert man Kreativität?

Als erstes sollte man alle Dinge vermeiden, die Kreativität verhindern. Dazu gehören Stress, Zeitdruck, Inkohärenz und eine unförderliche Atmosphäre.  
Stattdessen bedarf es eines Spirits von spielerischer Leichtigkeit. Bitte verwechseln Sie spielerische Leichtigkeit nicht mit Gamification. Gamification (von engl. "game": "Spiel") ist die Übertragung von spieltypischen Elementen und Vorgängen in spielfremde Zusammenhänge. Quelle Wirtschaftslexikon Gabler.

Tatsächlich ist die Konkurrenzorientierung von Spielen typisch für altes Denken, bei dem es stets nur einen Sieger geben kann. Im Paradigma der Komplexität hat das keine Gültigkeit mehr.

Paradigmenwechsel fördert Innovation

Denken im alten Paradigma stützt sich auf Planbarkeit, Vorhersehbarkeit und lineares Ursache-Wirkung-Denken. Mit einer Ausrichtung auf Ganzheitlichkeit, auf holistischen Denken ändert sich die Perspektive grundlegend.

Holistisches Denken ist auf die Lebendigkeit des Seins und Ganzheit ausgerichtet. Es Indem man die unbegrenzten Möglichkeiten des Geistes entfaltet sich Innovation, weil man aus dem Meer der unbegrenzten Möglichkeiten schöpfen kann und nicht mehr den Begrenzungen des Verstandes unterliegt.


 ▶ Haben Sie Bedarf an Innovation und Kulturwandel? 
Bitte rufen Sie uns an unter ☏ 069.42603751
  oder schreiben uns an ✉ mail@insiderooms.de

 

Verwandte Artikel