Unser Know-how                       Insiderooms.de 

insiderooms unser know how

Insiderooms.de begleitet Unternehmen bei ihren Trans­for­ma­tio­nen zur Zu­kunfts­fähig­keit. Unser Allein­stellungs­merk­mal ist eine kom­plex­ere Denk­logik, welche die Dynamik der Kom­plexität zu nutzen versteht. Wir erzielen schnelle, funktionale Lösungen komplexer Probleme, weil wir meta-linear und multidimensional agieren. Unser Change Management  bringt Unternehmen auf ein neues Niveau von Wandlungs- und Innovationsfähigkeit und macht sie zu Gestaltern des digitalen und gesellschaftlichen Wandels.

Unser Know-how - Integrales Change Management


Integrales Change Management bedeutet holistisch, statt fragmentierend zu denken und ein Unternehmen als individuellen, lebendigen Organismus zu begreifen, dessen Bestandteile auf vielfältige Weise miteinander wechselwirken.

Das bedeutet in der Praxis, dass man sich beispielsweise nicht auf das Thema Innovation stürzt und versucht ein neues Produkt zu erfinden, ohne die Strukturen, Prozesse und Kultur des Unternehmens angeschaut zu haben. Motivierte, gebundene Mitarbeiter entwickeln immer kreative Ideen, was man besser machen könnte. Wenn sie diese nicht einbringen, dann liegen die Gründe dafür im System. Zunächst müssen also die Widerstände entfernt werden, welche die natürliche Innovation verhindern, danach werden Innovationsbemühungen auf fruchtbaren Boden fallen.  

Es ist ein Paradigmenwechsel, der durch die Komplexität und Nicht-Eindeutigkeit der VUCA-Welt notwendig wird. Wer glaubt, diesen Anforderungen mit agilen Konzepten allein begegnen zu können, wird schon bald merken, dass Agilität viel zu kurz greift und sich obendrein die Stressbelastungen erhöhen. 

Jedes komplexe Problem löst sich auf einer komplexeren Ebene

so könnte man Ashby´s Gesetz, eine der wesentlichen Erkenntnisse der Kybernetik zusammenfassen. Eine komplexere Ebene zu erreichen bedeutet, eine höhere Handlungsvarietät zu haben und die erlangt  man durch größere geistige Gelenkigkeit, das multidimensionale Second-Tier Thinking.

Die Umsetzung zeigt sich in kaladeidoskopischem Agieren. Es ist die Fähigkeit, das Ganze im Blick zu behalten, die Kohärenz zu wahren und gleichzeitig kein Detail zu übersehen, kann es sich doch als der Faktor herausstellen, der einen Schmetterlingseffekt verursacht. Darunter versteht man die Unvorhersehbarkeit langfristiger Auswirkung kleinster Effekte, wie das Ignorieren von Nachkommastellen ab der dritten Ziffer.

Das erprobte System der Priorisierung muss in der komplexen Welt reformiert werden, da es kaum mehr möglich ist, Dinge als wenig wichtig einzustufen. Gleichzeitig können Menschen kein Multi-Tasking betreiben, sie müssen sich also entscheiden, welchem Thema sie sich in diesem Augenblick widmen. Die Lösung dieses Dilemmas besteht darin,  beständig zwischen Mikro- und Makroebene zu wechseln, die priorisierte Tätigkeit immer wieder zu verlassen, um zu prüfen, ob gerade ein anderes Thema wichtig wird, dem man sich unmittelbar widmen sollte. Die alte Maxime, eine Aufgabe zu beenden, bevor man sich einer anderen widmet, ist kontraproduktiv und reduziert die Fähigkeit, mit Komplexität souverän umzugehen. 

 


10 Fragen zu Ihrer Zukunftsfähigkeit

  • Haben Sie Klarheit darüber, wie Sie Ihr Unternehmen für die Zukunft ausrichten?

  • Haben Sie eine Strategie, wie Sie Ihr Unternehmen wandlungsfähig gestalten?

  • Sind Ihre Prozesse und Strukturen ausreichend flexibel für die Dynamik einer volatilen, komplexen (VUCA)-Welt?

  • Sind Sie schnell genug in Ihren Veränderungsprozessen?

  • Können Sie Schnelligkeit und Stressreduktion in Einklang bringen?

  • Haben Sie eine Vision für Ihr Unternehmen, welche von der Belegschaft geteilt wird?

  • Beinhaltet Ihre Vision Antworten auf den gesellschaftlichen Wertewandel (z. B. Sinn, Ökologie, Kultur)?

  • Können Sie die richtigen Fachkräfte finden und binden?

  • Haben Sie Konzepte für die Lösung komplexer Probleme, deren Implikationen weitgehend unbekannt sind?

  • Haben Sie einen Sparringspartner, der all diese Herausforderungen mit Ihnen angeht?

 

Unser Know-how in der Strategie

Wir verstehen uns als Business-Alchemist, Organisations-Coach, Facilitator und Change Leader, der gemeinsam mit Ihnen Visionen und Strategien für die Transformation Ihres Unternehmens entwickelt. Für die Umsetzung von komplexen Change Prozessen übernehmen wir Führung und Verantwortung

Zukunftsfähigkeit steht in Zusammenhang mit der Lebendigkeit des Unternehmens. Lebendigkeit zu fördern bedeutet Strukturen und Regeln so zu modifizieren, dass sie Raum geben für Unvorhersehbares, für emergierende Probleme; damit sind auch psychische Zustände gemeint. Sind Dehnungsfugen im Alltag eingebaut, können Stressbedingungen reduziert werden. Entspannte Menschen können herausragende Leistungen erbringen, gestresste maximal gute. Diese simple Formel wird gerne übersehen in der Leistungsgesellschaft. 

Schnelligkeit ist eine Schlüsselkompetenz, deren Bedeutung vollkommen unterschätzt wird. Schnelligkeit entsteht durch anderes Denken, durch die Erweiterung des Denkraumes, womit auch ein größeres Er­kenntnisvermögen gemeint ist. Der erste Schritte jedes Transformationsvorhabens sollte sein, eine komplexere Perspektive einzunehmen. Ist der Überblick vorhanden, dann sind die erforderlichen Handlungen keine große Herausforderung mehr. Klarheit kreiert Handlungsimpulse und erzeugt eine Energie, die auch die Menschen auffängt, die noch keine Klarheit haben. 


Unser Know-how in der Unternehmenskultur

Die Veränderung der Märkte durch die Digitalisierung sowie der Wertewandel in der Gesellschaft stellen völlig neue Ansprüche an Unternehmen. Sie müssen agiler, versatiler und innovativer werden und gleichzeitig ökologisch, sinnstiftend und partizipativ.

Es ist also vertikales Wachstum erforderlich, der Wechsel zu komplexeren Perspektiven, um widersprüchliche Ziele erreichen zu können. Widersprüche und Paradoxien transzendieren auf einer höheren Ebene, allerdings ist die Erkenntnisfähigkeit nicht direkt schulbar. Deshalb ist es wichtig, einen Raum der Kohärenz zu schaffen, eine Atmosphäre, in der sich Menschen aufgehoben fühlen. Wohlfühlen, Vertrauen und  Sinnkopplung sind der Humus für eine Unternehmenskultur, welche Partizipation und Leistungsfreude fördert.


  

Unser Know-how für Sie


Ob Handwerksbetrieb oder Tech-Start-up, Teal Organization oder klassischer Konzern, wir entwickeln Ideen und Strategien, die für Ihr Unternehmen funktionieren. Unsere Methodik entwickelt sich aus der Aufgabenstellung und ist niemals von der Stange. Uns ist weder ein Projekt noch ein Unternehmen zu klein oder zu groß.  Gerne können Sie uns auch zur Krisenintervention engagieren, um Blockaden und Konflikte schnell zu lösen. 

 

 

Es werden nicht die Firmen überleben, die am schnellsten ihre Hierarchien abbauen, sondern  diejenigen, die am schnellsten lernen widersprüchliche Ziele zu erreichen. 

Silke Nierfeld



 


Allein­stellungs­merk­male (USP) von In­side­rooms.de

  • Holistischer Denker —VUCA-Kompetenz

    Holistische Denker (Stufe Türkis des Modells der Be­wusst­seins­ebenen Spiral Dynamics) sind souverän im Umgang mit Paradoxien, Unplanbarkeit und fließenden Strukturen. Sie erkennen Muster, Verbindungen, Potenziale und den Spirit eines Unternehmens. Unsere Lösungsansätze erfassen die Komplexität, verbinden Intuition und Wissen, sind altruistisch, ökologisch und ökonomisch.mehr↓

     

  • Metakompetenz — Eine universelle Problemlösefähigkeit

    Als Pionierin des New Work Gedankens verfolgte ich eine transitorische Karriere — die prozesshafte Ausübung von Berufen bei permanenter Weiterbildung. Ich gründete vier Unternehmen in den Bereichen Projektmanagement, Ver­trieb, Cus­tom­er Re­la­tion Ma­na­ge­ment und Beratung und habe sehr viele unterschiedliche Rollen und Perspektiven eingenommen. Seit 2008 ist der Wandel selbst das Kernthema meiner Tätigkeit, als Organisationsentwickler und Business Coach. 

     

  • Eine hoch­sen­si­tive Wahr­neh­mung
    Mit der Fähig­keit zwischen­mensch­liche Schwin­gun­gen, Un­ge­sag­tes und Resonanzen auf­zu­neh­men, erspüre ich die Emergenz von Unstimmigkeiten, häufig bevor sie sich manifestieren. Das fördert die Herstellung von Kohärenz mehr↓

     

  • Geo­man­tische Em­pathie
    Geo­man­tische Em­pathie ist ein be­son­ders aus­ge­präg­tes Ge­spür für Or­te und ihre Wir­kung auf Men­schen. Er­gänzt durch ein um­fas­sen­des, inter­dis­zi­pli­näres Stu­dium öst­licher und west­licher Tech­niken zum Um­gang mit räum­lichen Kräf­ten kann ich  Atmos­phäre sehr prä­zise ana­lysie­ren und modi­fizie­ren und da­durch Men­schen und Pro­zesse ge­zielt unter­stüt­zen, denn Men­schen be­fin­den sich im­mer in Resonanz mit ihrer Um­ge­bung. mehr↓

 

Kundenstimmen über unsere Arbeit

Ver­blüf­fende An­sätze für kom­plexe Pro­ble­me.

Frau Nier­feld fin­det die Schwach­stel­len und bringt die Dinge auf den Punkt.

Kom­pro­miss­lose aber ge­niale Her­an­gehens­weise.

De­tail­reich, vo­raus­schau­end und mit Biss — eine sel­ten gute Kom­bi­na­tion!

Nach­hal­tig und en­ga­giert, mehr Ge­dan­ken mehr Tiefe, ein­zig­artig.

 

 

True knowledge is not attained by thinking. It is what you are; it is what you become.

Sri Aurobindo

 

 

Über uns — ei­gent­lich mich, Silke Nier­feld

silke nierfeld

Wir und uns stehen nicht für künst­lich­es Vo­lu­men oder als Plu­ra­lis ma­jes­tatis, son­dern um das negativ schwin­gen­de Ich zu um­gehen.

Hands-on Men­ta­li­tät trifft phi­lo­so­phischen Geist. Mein Idea­lis­mus und Prag­ma­tis­mus sind gleich stark aus­ge­prägt; der Drang den Ding­en auf den Grund zu gehen und sie zu ver­stehen ist eben­so stark ausgeprägt wie der Wunsch, die Dinge an­zu­packen und sie besser zu machen.

 

Mein Paradigmenwechsel

Im Studium der öst­lichen Philo­sophie lernte ich das dao­is­tische Prinzip des Wu Wei, des Han­delns im Ein­klang mit den Kräf­ten der Natur kennen und sowohl privat, als auch unternehmerisch zu nutzen. Es war der Schritt, mein Hamsterrad aus Stress und Überlastung zu verlassen und philo­sophische Er­kennt­nis in stringentes Verhalten zu über­set­zen. Wu Wei, die mühelose Kraft zu nutzen, ist ein Baustein meiner Vuca-Kompetenz.

 

Meine Mission

Mit der Change Mana­ge­ment Be­ra­tung Inside­rooms.de ver­bin­den sich Idealis­mus und Pragma­tis­mus, öst­liche Weis­heit und west­liche Effi­zienz zu nach­hal­tigen Lö­sungen mit Win-Win-Win Effekt.  Sinnerfüllte Mit­arbei­ter arbeiten für den Erfolg von ethisch wirtschaftende Unternehmen und machen diese damit zu einem Gewinn für die Ge­sell­schaft.



second tier zweite ordnung

 



Ein treffendes Resümee meiner Situation als  Second-Tier Thin­ker. Bis komplexere Denkweisen als funktionaler erkannt werden, werden sie ignoriert, verlacht und bekämpft. Das beschreibt auch das Buch Spiral Dynamics über die Meme (Wertesysteme).  

 

 

Verwandte Artikel