Die Transformation vom Ich zum Selbst

Ein Tacho mit Zuständen der Transformation

In jedem Menschen gibt es ein Ich, das aus Identifikation mit Gedanken und Gefühlen besteht, und ein wahres, oder tieferes Selbst. Transformation bedeutet, alle erlernten und ererbten Masken, Muster und Vorstellungen loszuwerden, die nicht mit dem wahren Selbst übereinstimmen, sodass dieses zum Zentrum des Erlebens wird.

Inhaltsübersicht




Was bedeutet Transformation Coaching?

Transformation Coaching ist Unterstützung bei der Freilegung und Entfaltung des wahren Selbst, der Seele. Unser Angebot basiert auf dem Individuationsprozess von Carl Gustav Jung, und bietet darüber hinaus konkrete Hilfestellung.  Bitte lesen Sie den Beitrag, wenn Sie mit dem Konzept nicht vertraut sind.

Das wahre Selbst ist der unwandelbare Wesenskern, das innere Licht des Menschen, das von allen Erlebnissen unberührt bleibt. Im Unterschied dazu ist die Persönlichkeit das Resultat von Veranlagung, Verletzungen, Überzeugungen, Glaubenssätzen und Identifikationen. Es sind Muster und Strukturen, die dafür sorgen, dass immer wieder ähnliche Erfahrungen gemacht werden, wodurch unwahre und beschränkende Sichtweisen aufrechterhalten werden.

In diesem Konglomerat von Gedanken stecken erheblich mehr Ansichten, die ererbt, kulturell indoktriniert und unbewusst verankert sind als Selbsterkenntnis. Daraus resultiert ein Leben, dass sein Potenzial nicht voll entfaltet und sich auch nicht an den eigenen Maßstäben ausrichtet, weil diese nicht klar sind.




Die häufigste Form der Verzweiflung ist, nicht zu sein, wer du bist.

Søren Kierkegaard




Was ist die Besonderheit des Transformation Coachings?

Transformation Coaching bezieht sich auf die transpersonale Psychologie, die ein erweitertes Verständnis von Bewusstsein, Identität und Psyche hat. In der Mythologie repräsentierte Psyche eine Figur, die für die Seele, den Geist und das Selbst stand. Das moderne Verständnis der Psyche ist eine Reduktion auf das physische Ich, mit seinen Gedanken und Gefühlen. Das hat zur Folge, dass Menschen von ihrem wahren – dem transpersonalen Selbst – abgeschnitten sind.   

Transformation bedeutet Ganzheit, die Seele übernimmt als höchste Intelligenz die innere Führung. Statt sich auf Erfolg der Persönlichkeit auszurichten, geht es um ein tieferes und wahrhaftigeres Leben, das seine Potenziale entfaltet und seinen Sinn findet.


Das wahre Selbst ist zeitlos und unveränderlich.  

Hermann Hesse






Wie ist die Vorgehensweise beim Transformation Coaching?

Der Fahrplan der Selbsterkenntnis ist das Leben. Der aktuelle Konflikt zeigt an, um welches Thema es gerade geht. Rufen Sie mich gern zu einer kostenlosen Erstberatung unter 069.42603751 an, und wir finden heraus, ob ich Ihr Anliegen unterstützen kann.

Den Sinn des Lebens offenbart die Seelenstruktur, die auch Therapeuten nur dann zugänglich ist, wenn sie ihr eigenes Bewusstsein auf diese Ebene gebracht haben. Ich konnte schon einigen Menschen helfen, die viele Jahre erfolglose Therapie hinter sich hatten. Die Probleme wurden nicht richtig interpretiert, weil die Zielsetzungen der Seele absolut nichts mit Vernunft zu tun haben. 

Mit energetischem Profiling lassen sich grundlegende Spannungsfelder und Entwicklungsaufgaben ermitteln. Im Dialog klärt sich, auf welcher Ebene der Selbstverwirklichung das Thema angeschaut werden sollte, ob auf der Persönlichkeits-, der Seelen- oder der Geistebene. 

Art und Umfang der Coachings ergeben sich aus der Themenstellung. Manchmal genügt ein Gespräch, um sich über den nächsten Schritt klar zu werden. Handelt es sich um eine der großen Entwicklungsaufgaben des Lebens, dann gehen die Prozesse tiefer und dauern länger.

Die Form des Coachings können Sie wählen. Ob telefonisch, per Video oder persönlich, regelmäßige Termine oder ein Zusammentreffen über mehrere Tage, alles ist möglich. 

Wie funktioniert Transformation?

Der Transformationsprozess besteht aus zwei Hauptaspekten, die einander bedingen: Der eine ist die Befreiung von allen Konditionierungen und Überzeugungen, das Abbröckeln der Unwahrheit. Der andere ist die Erkenntnis des Wirklichen.

Das Wirkliche ist das, was keine Ursache hat, das nicht bedingt oder begrenzt ist. Die Seele ist unbegrenzt und unerschöpflich. Wer sie auf was immer eingrenzt (irgendeine Vorstellung von sich selbst), ist schon in einer Sackgasse!

Sich dieser Unbegrenztheit und seines Lichts bewusst zu werden, ist eine Reise, die Denken und Fühlen grundlegend verändert. In der Verbundenheit mit der eigenen Quelle wandelt sich die Beziehung zu den Erfahrungen, die man macht. Man kann auch Schwieriges akzeptieren und bewältigen, weil man weiß, dass jede Erfahrung dem Wachstum und der Reifung der Seele dient.




Es gehört zu den Unvollkommenheiten unseres Wesens, dass wir erst durch den Gegensatz hindurch müssen, um zu erreichen, was wir erstreben.

Søren Kierkegaard

 

 

Ganzwerdung führt zum Sein

Die geistige Wirklichkeit ist vollkommen konfliktfrei. Alle Probleme, Widersprüche und Konflikte entstehen durch Denkweisen. Wer in sich die Polaritäten des Denkens zusammenfügt, Yin und Yang in Harmonie bringt, der ist auf der höheren Dimension des Seins.

Die Strukturen, die in psychologischen Tests – oder energetischen Profiling ermittelt werden, sind Entwicklungsaufgaben. Wer einen brillanten Intellekt hat, ist aufgefordert, ein differenziertes Gefühlsleben sowie ganzheitlich erfassende Intuition zu entwickeln. Die Ergänzung der Schwachstellen ist der Weg, der zur Leichtigkeit des Seins führt.

Freiheit im Selbst-Sein

Wir können nicht wählen, was wir sind, denn wir kommen nicht als unbeschriebene Blätter zu Welt, sondern als Seelen mit Entwicklungszielen. Wir können aber entscheiden, wie wir sind – und uns kultivieren. Sich selbst zu erkennen und radikal zu akzeptieren, beendet das Leiden des Gefühls-Ichs, der Wunschnatur. Wenn es keinen Gedanken mehr gibt, dass irgendetwas anders sein müsste, stellt sich ein befreiender Seelenfrieden ein.

Nicht selten liegen Jahrzehnte spiritueller Suche hinter einem Menschen, bis er sich dem Unvermeidlichen stellt: der Einsicht, dass es nur eine Wirklichkeit gibt, die wir sind und immer schon waren, und alles andere nur gedankliche Konstruktionen sind. Die verzweifelten Anstrengungen des Egos gut zu sein und das Böse woanders zu verorten, sind ein Gefängnis, das nur aus Gedanken besteht.

Selbsterkenntnis ist gleichbedeutend mit unbestechlicher Freiheit. Es macht unabhängig von den Meinungen anderer, von Bestätigung von außen – und von den Umständen. Das wahre Selbst bringt sich durch Lebendigkeit und Facettenreichtum zum Ausdruck. Es verleiht eine unerschütterliche Sicherheit, die sich immer weiter ausdehnt.

Möchten Sie etwas verändern?
Kostenloses Erstgespräch: 
Silke Nierfeld
☏ 069.42603751 ✉ mail@insiderooms.de

Verwandte Artikel