Was sind WMeme nach Graves?

Was sind WMeme

Meme sind Ideen, Gedan­ken, Infor­mations­muster, die sich durch Kommu­nika­tion  verbreiten. Sie sind das kul­tu­rel­le Pendant zum bio­chemischen Gen; sie re­pro­duzieren sich selbst, in­ter­agie­ren mit ihrer Um­ge­bung und pas­sen sich ihr an. Werte-Meme (WMeme) sind Sys­teme aus M­emen und ei­gen­stän­di­ge Denk­struk­tu­ren.

Inhaltsübersicht

Wer war Clare W. Graves?

Clare W. Graves (* 21. Dezember 1914 in New Richmond, Indiana; † 3. Januar 1986) war ein US-amerikanischer Professor für Psychologie und Begründer der Ebenentheorie der Persönlichkeitsentwicklung The Emergent Cyclic Double-Helix Model of Adult Biopsychosocial Systems Development, die Grundlage des Werkes Spiral Dynamics von Don Edward Beck und Cristopher C. Cowan ist. Durch Spiral Dynamics wurde der Begriff WMeme populär.


Was bedeutet der Begriff Meme?

Die englische Bezeichnung meme wurde 1976 von dem Evolutionsbiologen Richard Dawkins vorgestellt, der das griechische Wort mimema (etwas Nachge­mach­tes) ver­kürzte. Ein Mem bezeichnet einen bestimmten Bewusstseinsinhalt (z. B. einen Gedanken oder auch ein vollständiges Weltbild), der durch Kommunika­tion weitergegeben wird und sich damit vervielfältigt.

Ein Mem kann auch Verhal­tens­an­wei­sungen umfassen, die von einer Generation an die nächste wei­ter­ge­geben werden sowie soziale Artefakte und mit Werten aufgeladene Symbole. Wie Gene sind auch Meme Replikatoren, die darum wetteifern, in so viele Gehirne wie möglich zu gelangen. Der Begriff wird auch für Internet Phänomene verwandt, die sich viral verbreiten. 

Erweiterung des Mem Begriffes

Der Psychologe Mihaly Csikszentmihaly erweiterte den Begriff der Meme später. Bei der Weitergabe von Memen sind Veränderungen möglich und der Einfluss der Umwelt kann eine Verstärkung oder Unterdrückung der weiteren Verbreitung bewirken.

Meme gruppieren sich zu Systemen

System-Meme oder Werte-Meme (WMem) bezeichnen einen zu­sam­men­häng­enden Komplex von Memen. Sie können als eine Art Attraktor für bestimmte Auf­fas­sungen, kulturelle Handlungen, die Art sich zu kleiden, zu sprechen, Bezieh­un­gen zu gestalten, zu essen etc. verstanden werden. Ein WMem ist wie eine Aminosäure in Bezug auf unsere psychosoziale und Organisations-DNA.

  • WMeme sind nicht bloß ein Set von Ideen, Werten oder Gründen, sondern eine für sich stehende Denkstruktur. Sie bestimmen wie Menschen denken und Entscheidungen fällen,  nicht was sie glauben oder wertschätzen.

  • Jede bedeutende soziale Veränderung bringt eine neue Sicht des Lebens und damit neue WMeme hervor.

  • WMeme sind wie eine magnetische Kraft für Meme, sie ziehen sie an oder stoßen sie ab.

  • WMeme können sich mit veränderten Lebensbedingungen verstärken oder abschwächen, sie reagieren auf Rückmeldungen und passen sich an. Jedes WMem kann sich in einer gesunden, wie auch in einer ungesunden Form manifestieren.

  • WMeme können so beherrschend sein, dass man sie für Archetypen hält oder mit Menschentypen verwechselt.

  • Jeder Mensch hat eine Durchmischung der WMeme. 

  • WMeme unterscheiden sich in ihrem Maß an Komplexität. Die Komplexität kann nur erfassen, wer sich im selben Muster oder darüber befindet. Alles oberhalb der eigenen Stufe wird als Spinnerei beurteilt, die Stufen darunter als dümmlich empfunden.

  • Gemäß der Theorie Spiral Dynamics Jeweils bilden jeweils sechs WMeme  eine Bewusstseinsordnung (Tier). Das First-Tier Denken umfasst die WMeme 

    - beige (instinkiv, archaisch) 
    - purpur (animistisch, magisch)
    rot (egozentrisch, mythisch)
    blau (autoritär, absolutistisch)
    - orange (strategisch, rational)
    grün (konsensorientiert, pluralistisch)

    Wir betrachten die siebte Stufe gelb (integral, flexibel) als eine Übergangsstufe zur zweiten Ordnung und nicht als Beginn des Second-Tier. Eine ausführliche Schilderung des integralen Denkens finden Sie in diesem Beitrag: Integrales Denken, was bedeutet das?

    Die Verlegung des Beginns der zweiten Ordnung begründen wir damit, dass die Stufe gelb eine schau-logische Haltung einnimmt. Damit ist die Verbindung des (östlichen) Schauens der Welt, der Erkenntnis durch Kontemplation mit der dialektischen Denkweise des Verstandes gemeint. Integrales Denken hat aber die Denkweise von wechselwirkenden Einzelelementen noch nicht transzendiert, wie es Second-Tier Stufen tun. 

  • Die zweite Ordnung, die mit dem holistischen, türkisen WMem beginnt erkennt, dass die primäre Ordnung der Welt eine geistige, sinnhafte, nonduale ist. Materie, Raum und Zeit sind Ausfaltungen dieser höheren Ordnung.

  • Der Wechsel von der ersten zur zweiten Ordnung ist sehr bedeutsam. Es ist der Paradigmenwechsel vom dualistischen Denken zur Erkenntnis der Einheit der Gegensätze. Die zweite Stufe zu erreichen setzt Selbsttranszendenz voraus. Schätzungen gehen davon aus, dass etwa 0,1% der Menschheit auf dieser Entwicklungsstufe sind.

  • Denker der ersten Ordnung leisten der Entwicklung der zweiten Ordnung generell Widerstand

  • Dem türkisen WMem soll ein korallefarbenes  folgen, über dessen Eigenschaften bislang nur Spekulationen bestehen. Das System ist nach oben offen, die Entwicklung weiterer Ebenen ist prinzipiell  möglich.

   

Der größte Fehler im Umgang mit WMemen

Das Modell Spiral Dynamics erfreut sich immer größerer Beliebtheit, weil es die Unterschiedlichkeit von Menschen in Bezug auf ihre Interaktionen mit der Umwelt  verstehbar macht.

Daraus ist der kategorische Fehler entstanden, Menschen als blau, orange, grün zu bezeichnen. WMeme sind Strukturen innerhalb der Menschen, nicht umgekehrt. Man kann bestimmtes Verhalten mit dem Modell kategorisieren, es erlaubt aber keine Rückschlüsse auf das Sein von Menschen. 


Quellen: Wikipedia, sein-und-wirken, Spiral Dynamics von Beck und Cowan,  Die Macht der Meme von Susan Blackmore


 ▶ Ver­ein­ba­ren Sie jetzt Ih­re kos­ten­lo­se Erst­be­ra­tung!
☏ 069.42603751 ✉ Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  

Verwandte Artikel